Drucken

Für die Familie ...

Für die Familie ...

   
 
 

 

"Für die Familie ..."
Du gehst zur Arbeit - jeden Morgen,
"Für die Familie" - wie Du sagst.
Du machst Dir Kummer, machst Dir Sorgen,
vergißt die Menschen, die Du magst!

Du denkst nur noch ans Weiterkommen,
siehst Deine Umwelt gar nicht mehr!
Du hast Dir vieles vorgenommen,
jedoch Dein Leben - das ist leer! 

Vergiß einmal das Weiterkommen
und lach mal den Kollegen an!
Ein kleines Lachen hilft Dir weiter,
wenn Du vor Sorgen nicht mehr kannst!

Laß die Probleme in der Firma,
wenn Du am Abend gehst nach Haus!
Nutz Dein Zuhause zur Entspannung.
dann sieht der Morgen anders aus!

Geh auch mal eine Stunde früher
und lade Deine Liebsten ein!
Ja,  denke dran, Du wolltest immer,
"Für die Familie" greifbar sein!

"Für die Familie" - wie Du sagtest,
Du Tag für Tag zur Arbeit gehst!
Ich hoffe, daß Du immer wieder,
zu diesem - Deinem Worte stehst!!!

   M. -Sahl
   21.01.82
-------------------------------------------------------------------

 

Nicht kämpfen - lieben!

Ich war nie bei der Bundeswehr,
weil ich ein Einzelkämpfer bin -
ich brauch für meinen Kampf kein Heer,
hab Frieden nur in meinem Sinn!

Ich bin für alle Menschen da,
die traurig und allein -
die manchmal zweifeln an dem Gott
und fühlen sich allein!

Oftmals hilft schon ein Gespräch,
wenn jemand hört dir zu -
du weinst die Sorgen dir vom Herz
und legst dich dann zur Ruh!

Am nächsten Morgen wirst du wach
und auch die Sonne lacht -
dann gehst du singend durch den Tag
und fröhlich durch die Nacht!

Du steckst mit deiner Fröhlichkeit
die andren Menschen an -
vorbei ist alle Traurigkeit,
ein neuer Tag begann!

M - Sahl
07.04.81
--------------------------------------------------------------------------

 

 

Was siehst Du grau?
                 Die Sonne lacht!

Die Sonne lacht Dir ins Gesicht -
doch Du mein Freund, Du siehst sie nicht!
Du bist voll Sorgen und voll Leid -
kennst nur noch Zwietracht, Angst und Streit!

Du kennst nicht mehr die schönen Stunden -
die Du im Frühling hast verbracht!
Du kennst siehst nicht mehr die Sterne strahlen -
um Dich herum ist finstre Nacht!

Du suchst das Böse in den Menschen -
und findest keine Ruhe mehr!
Du siehst nicht mehr des Meeres Bläue -
du siehst nur noch das schwarze Meer!

Du siehst nicht mehr die Sterne strahlen -
des Nachts am schönen Firmament!
Du siehst nur dunkle Wolken ziehen -
und glaubst, daß Dich kein Freund mehr kennt!


Im Leben gibt es sehr viel Schönes -
wenn Du die Augen offen hältst!
Sehr viele andre Menschen sehn es -
sehr viele Freunde die Du kennst!


M - Sahl
07.04.82
------------------------------------------------------------------------------